sisteract_logo

2004 - 2005

Kreativteam

Musikalische
Leitung

Bernhard Seelbach

Buch

Pinocchio '90 e.V.
(basierend auf den beiden "Sister Act"-Filmen)

Arrangements

Walter Born

Weitere Infos

Handlung

1. Akt

2. Akt

Eine himmlische Karriere

Deloris, eine zweitklassige Nachtclubsängerin, wird Zeugin eines
Mordes. Der Mörder ist ihr bisheriger Geliebter Vince LaRocca, ein
einflussreicher und skrupelloser Gangster

Bis jedoch der Prozess beginnt, muss die Polizei sie vor dem
Ex-Geliebten und seinen Killern Joey und Willy verstecken – hinter
Klostermauern. Aus vielen Gründen fällt es der lebenslustigen
Deloris schwer, unter den strengen Augen der Mutter Oberin zu
Schwester Mary Clarence zu “mutieren”.

Doch die schnell entstehende Freundschaft mit den anderen Nonnen,
vor allem der schüchternen Mary Robert und der aufgeweckten Mary
Patrick, macht ihr das Einleben in die ungewöhnliche Maskerade
leichter. Und sie findet auch eine sinnvolle Beschäftigung – als
Leiterin des Nonnenchores. Ihrem Talent und ihrem Engagement ist es
zu danken, dass zeitgemäße Rhythmen und Texte Eingang in den
Gottesdienst finden. Plötzlich füllen sich die Kirchenbänke. Ihr
Ruf dringt selbst bis zum Papst, der seinen Besuch ankündigt.
Inzwischen aber hat Vince den Aufenthaltsort seiner Ex-Geliebten
herausgefunden …

In göttlicher Mission
Nach ihrem unfreiwilligen Klosteraufenthalt ist die farbige Nachtclubsängerin Deloris ins Showbusiness zurückgekehrt. Eines Abends erhält sie ungewöhnlichen Besuch:
Die Schwestern Mary Patrick, Mary Robert und Mary Lazarus bitten sie im Namen der Mutter Oberin um einen Gefallen. Erneut soll Deloris in die Nonnentracht schlüpfen, um als Musiklehrerin “Mary Clarence” an der St. Francis High School in San Francisco eine aufmüpfige Schulklasse zu bändigen.
Dem Oberhaupt der Schule, Pater Maurice, sowie dem Verwaltungsdirektor Crisp erzählen die Nonnen, die neue Schwester sei Gefängnisseelsorgerin in Louisiana gewesen.
Eine Schülerin macht es Deloris besonders schwer, im Unterricht Fuß zu fassen – Rita ebenso begabt wie verstockt. Um die Klasse neu zu motivieren gründet Deloris einen Chor.
Ungefähr zur selben Zeit erfährt sie per Zufall, dass St. Francis aus finanziellen Gründen geschlossen werden soll. Daraufhin will sie mit ihrem neuen Chor beim alljährlich stattfindenden Musikwettbewerb des Staates Kalifornien auftreten.
Aber während die Vorbereitungen für den Wettbewerb auf Hochtouren laufen, wird Deloris’ wahre Identität aufgedeckt …

Besetzung

Carmen Schramm

Deloris

Barsängerin

Elaine Wingenbach

Deloris

Barsängerin

Anja Kahl

Deloris

Barsängerin

Nicole Jost

Mary Robert

Tanja

Sina Thoma

Mary Robert

Christina Dold

Mary Robert

Arlena Steinmetz

Rita Watson

Tina Ries

Rita Watson

Andreas Bongard

Ahmal

Nicolas Ries

Ahmal

Nicolas Ries

Ahmal

Christine Schmitt

Mary Patrick

Monika Bogdanik

Mary Patrick

Anna-Maria Fluck

Ehrwürdige Mutter

Katja Weimer

Ehrwürdige Mutter

Tamara Simoni

Mary Lazarus

Barsängerin

Anna De Crescenzo

Mary Lazarus

Matthias Zorn

Mr. La Rocca

Pater

Maurice

Conny Höhre

Schwester Alma

Björn Schneider

Leutnant Safe

Moderator

David Edw. Thomas

Papst

Bastian Ackermann

Priester

Gangster

2° Mann

Carsten Hilf

Priester

Gangster

2° Mann

Steve Bauer

Mr. La Rocca

Pater Maurice

Jessica Dietrich

Barsängerin

Jasmin Mirzazadeh

Tanja

Barsängerin

Annika Bauer

Ehrwürdige Mutter

Schwester Alma

Ritas Mutter

Evangelis Talkas

Ernie

Mr. Crisp

1° Mann

Leo Puddu

Ernie

Mr. Crisp

1° Mann

Stephan Szasz

Moderator

Christoph Bollendorf

Pater Thomas

Tina Schmitt

1° Schülerin

Lisa Florett

2° Schülerin

Alexander Schmitt

Frankje

Dustin Müller

Thyler

Rapper

Christopher Nitschke

Richard (Scatch)

Rapper

Katharina Herborn

Mary

Rapperin

Milena Simoni

Ritas Mutter

Anne-Sophie Kuhmann

Rapperin

3° Schülerin

Stefanie Ax

Tanja

Barsängerin

Orchester

Leitung

Bernhard Selbach

Saxophon

Holger Werner

Heiner Schmitz

Trompete

Jan Schneider

Jürgen Roth

Keyboard 1

Martin Morgenstern

Wolfgang Braun

Keyboard 2

Laia Genc

Benjamin Schaefer

Bass

Tim Rashid

Gitarre

Andy Dahmen

Tobias Hoffmann

Drums

Michael Dorniak

Percussion

Bernhard Selbach

Pressestimmen
" Musical 'Sister Act' - ein himmlisches Vergnügen "
Lahn-Post
17. September 2003